© Adrian Zendeh 

Jonas Gerigk (*1994 bei Dresden) ist Kontrabassist und Komponist im Spannungsfeld von Jazz, Freier Improvisation und Zeitgenössischer Musik. Er studierte Jazz-Kontrabass an den Musikhochschulen in Dresden und Oslo. Derzeit ist er im Masterkurs an der Hochschule für Musik u. Tanz in Köln eingeschrieben.

Seine eigenen Projekte Stethoskop, Okoton und Skulski I Gerigk I Roth bewegen sich zwischen Freier Improvisation, KonzeptKomposition und Klangkunst sowie Free Jazz-verwandte Formen. 
In seinem Soloprojekt lotet er die Grenzen der natürlichen Akustik seines Instrumentes aus. Er erweitert das Kontrabass-Klangspektrum durch Spezial-Techniken und baut Stücke, die die verborgenen Klänge des Kontrabasses ins Licht rücken.

In Dresden organisierte er die Reihe „Heimklang“ im freien Radio „coloRadio“, in der freie Improvisationen von wechselnder Besetzung live ausgestrahlt werden. Seit September 2019 wird diese Reihe von der Flötistin Conni Trieder und ihm unter dem Namen „SnapShot“ im Kölner Internetradio „674FM“ weitergeführt.
Seit 2019 ist er aktives Mitglied des Kollektivs „IMPAKT – Improvisation und Aktuelle Musik Köln“.

Konzerte spielte er u.a. mit:
Sebastian Gramss, Silke Eberhard, Uwe Oberg, Carl Ludwig Hübsch, Elisabeth Coudoux, Etienne Nillesen, Marlies Debacker, Salim Javaid, Günter „Baby“ Sommer, Steffen Roth, Michal Skulski, Johannes Schleiermacher, Bernd Oezsevim, Luise Volkmann, Jonas Engel, Dominik Mahnig,…



english

Jonas Gerigk (*1994 Dresden) is a double-bass player and works in the field of jazz, free improvisation and contemporary music. He studied jazz double-bass at the Academies of music in Dresden and Oslo. Currently he is doing his masters at the Academy of Music and Dance Cologne.

Besides being a demanded sideman he’s developing his own projects like Okoton, Skulski I Gerigk I Roth and Stethoskop to set different mixtures of composition and improvisation and the tension in between.
In working with his solo project his focus is to explore and push the limits of the natural acoustics of his instrument by using extended technics as well as bringing it into a context.

In Dresden he organized the radio broadcast „HEIMklang“ to send free improvisations of changing groups live in the studio of the radio station „coloRadio“ . Together with flutist Conni Trieder he’s continuing doing the same broadcast called „SnapShot“ in the radio station „674FM“ in Cologne.
From 2019 he’s an active member of the collective „IMPAKT – Improvisation and contemporary music Cologne“

He played concerts with:
Sebastian Gramss, Silke Eberhard, Uwe Oberg, Carl Ludwig Hübsch, Elisabeth Coudoux, Etienne Nillesen, Marlies Debacker, Salim Javaid, Günter „Baby“ Sommer, Steffen Roth, Michal Skulski, Johannes Schleiermacher, Bernd Oezsevim, Luise Volkmann, Jonas Engel, Dominik Mahnig,…